Urlaubsziele

holidayland.berlin

Seychellen – baden im Indischen Ozean

Seychellen

Einzigartige Schönheit

Wissenswertes

Lage

Land

Republik Seychellen

Amtssprache

Seychellenkreol, Englisch und Französisch

Währung

Seychellen-Rupie (SCR)

Wetter

Inselparadies im Indischen Ozean: Urlaub auf den Seychellen

Ihr Urlaub auf den Seychellen führt Sie in ein bezauberndes Inselparadies im Indischen Ozean, dessen Kultur zwischen Afrika und Asien angesiedelt ist.

Die bunte Mischung wird vor allem bei der Kulinarik sichtbar: Spezialitäten aus dem indischen Raum und kreolische Zubereitungsweisen machen den Reiz in den hiesigen Restaurants aus. Bezaubernd sind vor allem die weißen Sandstrände, die sich auf allen Inseln ausbreiten.

In dieser Umgebung können Sie unter idyllischen Palmen entspannen und sich beim Baden ein wenig Abkühlung verschaffen – wobei die Wassertemperatur auch nachts selten 24°C unterschreitet. Unter der Wasseroberfläche befinden sich einige der schönsten Tauchreviere der Welt. Kräftige Farben prägen hier die Korallenriffe und die Fischschwärme, die sich majestätisch an ihnen vorbeibewegen.

Zu den Seychellen zählen insgesamt 115 Inseln, die ungefähr hälftig aus Korallenatollen bestehen. Beim Inselhopping sollten Sie unbedingt Mahé und Praslin, die beiden größten Eilande, besuchen. Daneben lohnt sich ein Abstecher zu dem abgelegenen Ort Silhouette.

Auf den teils romantisch einsamen Inseln der Äußeren Seychellen haben sich einige der weltweit luxuriösesten Ferienresorts angesiedelt, in denen Sie in Bungalows oder Strandhütten direkt am Meer übernachten können. In den All-Inclusive-Resorts serviert man Ihnen gerne frische Früchte aus der Region, so etwa fruchtige Ananas, Bananen und Kokosnüsse. Als Reisezeit eignet sich angesichts stabiler Temperaturen zwischen maximal 25°C und 30°C jeder Monat des Jahres.

Traumhafte Seychellen

Unsere Empfehlung für Ihren Urlaub auf den Seychellen

In Ihrem Urlaub auf den Seychellen verlocken natürlich vor allem die paradiesischen Strände zu einem Urlaub. Relaxen Sie hier unter Palmen und erkunden Sie die Natur des Indischen Ozeans beim Tauchen. Weltberühmt sind die tropischen Regenwälder im Hinterland von Mahé und Praslin. Kleinere Eilande garantieren Ihnen romantische Abgeschiedenheit und Luxus in einem der exklusiven Hotels.

Mahé: Die Hauptinsel der Seychellen

Wenn Sie auf den Seychellen landen, wird Mahé die erste Insel sein, die Sie sehen werden. Hier befinden sich aber längst nicht nur der internationale Flughafen und die lebendige Hauptstadt Victoria: Mangrovenwälder, Sandstrände und der 905m hohe Berg Morne Seychellois bieten Ihnen außerdem ein idyllisches Naturambiente, das Sie bei Wanderungen und Bootstouren erkunden können. Den berühmtesten Strand von Mahé finden Sie in der Bucht von Beau Vallon im Nordwesten. Hier können Sie in einem der vielen Luxushotels übernachten oder sich ein Bungalow an der Uferpromenade anmieten. In Victoria sollten Sie einen Spaziergang über den Sir-Selwyn-Clarke-Market unternehmen, wo Sie Kunsthandwerk und frische Lebensmittel einkaufen können. Sehenswert sind außerdem das Nationalmuseum und der Botanische Garten des Ortes.

Sonne, Strand und Meer auf Praslin

Praslin ist die zweitgrößte Insel der Seychellen, misst mit etwa 38km² jedoch weniger als die Hälfte von Mahé. Reisende zieht es insbesondere aufgrund der idyllischen Strände Anse Kerlan und Anse Lazio auf die Insel. Hier können Sie unter den berühmten Seychellenpalmen Coco de Mer entspannen und das tropische Flair genießen. Beliebt sind Segeltörns rund um das Eiland, bei denen Sie einen außergewöhnlichen Blick auf die Küstenformationen Praslins werfen. Naturfans kommen bei Tauchreisen sowie bei Wanderungen durch den Naturpark Vallée de Mai auf ihre Kosten. Letzterer ist seit 1983 Teil des Weltnaturerbes und wird auch Sie mit den saftig-grünen Urwäldern, den Kaffeesträuchern und Orchideen begeistern.

Authentisch seychellische Dörfer auf Silhouette

Auf der vulkanischen Insel Silhouette können Sie insgesamt zwei Dörfer, La Passe und Grand Barbe, besuchen. Beide sind von einem authentischen Ambiente geprägt – dies bietet Ihnen die Gelegenheit, tief in die regionale Kultur, in die Handwerksweisen und in die Kochkunst der Einheimischen einzutauchen. Neben den Dörfern gibt es ein großes 5-Sterne-Hotel am Strand, das Sie mit erstklassigem Service und stilvollem Design faszinieren wird. Im Inland erheben sich die beiden Berge Mont Plaisir und Mont Dauban, die jeweils über 700m hoch sind. Eine weitere Attraktion und der Geheimtipp von Silhouette schlechthin ist die Aufzuchtstation der Seychellen-Riesenschildkröte mit knapp 150 Jungtieren.

La Digue: Regenwald und Kokosnussstrände

La Digue ist eine der Inneren Seychelleninseln, die sich auf einem schroffen Granitfelsen erhebt. Die zerklüftete Küste kontrastiert auf entsprechend malerische Weise mit dem kristallklaren Wasser des Indischen Ozeans. Zum Baden sollten Sie unbedingt die Strände Pointe Source d’Argent und Anse Sourse à Jean besuchen, wo sich feiner Pudersand über Kilometer hinweg ausbreitet. Interessant dürfte ein Ausflug zum Nationaldenkmal der Plantage L’Union Estate sein. Hier können Sie uralte Siedlerhäuser, eine Mühle, eine Schiffswerft sowie das Schildkrötengehege besichtigen.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2018 Urlaubsziele

Thema von Anders Norén