Urlaubsziele

holidayland.berlin

Rhodos – Insel des Hibiskus

Rhodos

Die Insel des Hibiskus

Wissenswertes

Lage

Land

Griechenland – Rhodos

Amtssprache

Griechisch

Währung

Euro (EUR)

Wetter

Rhodos: Urlaub auf Griechenlands facettenreicher Insel

Rhodos wird Sie im Urlaub mit seinen malerischen Stränden, versteckten Buchten sowie dem antiken Amphitheater und den Tempelruinen faszinieren.

Die idyllische Ägäisinsel Rhodos eignet sich hervorragend für einen Badeurlaub. Dabei erwarten Sie neben den weitläufigen Stränden das traditionelle Flair von Griechenland:Lebensleichtigkeit, Freude und reichlich Musik prägen die Kultur auf dem Eiland. Erleben Sie zum Beispiel mitreißende Sirtaki-Tänze in einer der Tavernen im Hafen von Rhodos-Stadt oder bei Folkloreshows in Ihrem Hotel. Zur spezifischen Kultur von Rhodos gehört auch das Essen. Frische Oliven, mediterrane Kräuter, süßes Obst und Lammfleisch – das alles stammt von den Bauernhöfen und Plantagen auf Rhodos. Natürliches Bio-Essen servieren Ihnen einige der Restaurants. Dort können Sie sich auf aromatischen Ziegenkäse, gebratene Fischspezialitäten und Klassiker der griechischen Cuisine wie Gyros oder Souflaki mit Zaziki freuen.

Sobald die Temperaturen steigen, öffnet im Frühling und Sommer das Tal der Schmetterlinge im Nordwesten seine Pforten. An drei Stellen können Besucher das Tal gegen Eintritt betreten und über Wanderwege, Treppen und Holzstege durch das Gelände laufen. In Rhodos-Stadt sollten Sie einen Spaziergang durch das Hafenviertel machen. Dort an der Hafeneinfahrt hat sich der Legende nach einst der berühmte Koloss von Rhodos, eine Statue des Helios, erhoben. Für Entspannung, Sport und Spaß unter mediterraner Sonne begeben Sie sich am besten nach Faliraki, der als schönster Strand des Eilands gilt. Von Ihrem Hotel erreichen Sie dort schnell das sandige Ufer, wo Sie wiederum auf verschiedene Sportangebote zurückgreifen können.

Unsere Tipps für Ihren Urlaub auf Rhodos

Im Sommer können Sie auf Rhodos einen erholsamen Badeurlaub verbringen. Vor allem an der Ostküste der Insel, beispielsweise in Faliraki, verlocken weiße Strände und tiefblaues Wasser zum Schwimmen, Tauchen und Surfen. In Rhodos-Stadt erfahren Sie mehr über das Kulturerbe von Antike und byzantinischer Zeit. Wenn Sie in eine der regionalen Tavernen einkehren, erwarten Sie griechischer, lieblicher Wein oder Ouzo. Antike Kulturgüter entdecken Sie zum Beispiel auf der Akropolis von Lindos.

Faliraki: Schönster Strand auf der Insel Rhodos

Einen Aktivurlaub auf Rhodos können Sie in Faliraki verbringen. Das kleine Städtchen befindet sich an der Ostküste und wird Sie mit der hervorragenden Infrastruktur für Sport und Unterhaltung begeistern. So können Sie einen Kite- oder Surfkurs buchen oder auf Tauchtour gehen. Im türkisfarbenen Wasser erheben sich mehrere Felsbrocken, die eine außergewöhnliche Kulisse schaffen. Eingerahmt wird der Strand von hochgewachsenen Pinienbäumen. An der Uferpromenade finden Sie zahlreiche Bars und Tanztempel. In familiären Restaurants können Sie abends unterhaltsame Folkloreshows miterleben.

Rhodos-Stadt: Die pulsierende Hafenstadt

In der Antike war Rhodos-Stadt ein wichtiger Umschlagsplatz für Waren und die Stadtstruktur hatte sich stark auf den Hafen ausgerichtet. Heutzutage finden Sie im Hafenviertel viele griechische Restaurants und Bars. Von dort aus lassen Sie den Blick über das Mittelmeer oder die Festung Agios Nikolaos Pyrgos schweifen. Wenn Sie an der Festungsmauer entlang spazieren, erreichen Sie nach einiger Zeit den höchsten Punkt der Altstadt, auf dem sich der Großmeisterpalast des Johanniterordens befindet. Im Inneren können Sie eine Ausstellung mit römischen und griechischen Skulpturen sowie Mosaiken besichtigen.

Landleben und antike Polis: Ausflüge nach Lindos

Im Dorf Lindos im Südosten von Rhodos erleben Sie traditionelles Flair. So befinden sich hier viele Bauernhöfe, Kapitänshäuser und Tavernen im Hafen, von dem Sie auf das Meer blicken können. Tagsüber und am Abend treffen sich in den Lokalitäten Einheimische bei Kaffee, Wein oder Ouzo. Auf einem Felsen im Zentrum des Ortes liegen die Ruinen Akropolis. Ausgrabungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts haben außerdem Überreste eines Tempels der Athene freigelegt. Festungsmauern einer Johanniterburg umgeben die antike Stätte. Von der Festung aus blicken Sie von etwa 100m Höhe auf die malerische Paulusbucht.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2018 Urlaubsziele

Thema von Anders Norén